Riesige Höhlenkunst in Alabama

Archäologen haben in Alabama die größten bislang bekannten Höhlenbilder der amerikanischen Ureinwohner entdeckt, darunter die Darstellung einer Klapperschlange mit einer Länge von über 3 Metern. Die gewaltigen Zeichnungen aus der Zeit vor dem ersten Kontakt mit den Europäern sind über 1000 Jahre alt und stellen möglicherweise Geister der Unterwelt dar. […] weiter

Geologische Untersuchungen in zentralasiatischer Höhle

Es ist sehr selten, dass Höhlen, die wertvolle archäologische Funde verbergen, Tausende von Jahren in unveränderter Form überleben. Dies ist der Fall in der Tschagyrskaja-Höhle im Altai-Gebirge, wo unter anderem Überreste von Neandertalern entdeckt worden sind. Dr. Maciej Krajcarz von der Polnischen Akademie der Wissenschaften untersucht den geologischen Kontext dieser Entdeckungen. […] weiter

Grab in Höhle mit vorkolonialen menschlichen Überresten

Die Überreste von mindestens 28 Menschen aus dem 14. bis 15. Jahrhundert n. Chr. wurden in Iroungou, einer Höhle in Gabun, abgelegt oder hinabgelassen. Diese Menschen scheinen Körpermodifikation betrieben zu haben - sie entfernten ihre oberen Schneidezähne und veränderten so ihre Gesichtsform.  […] weiter

Neue Schriftrollen aus der Judäischen Wüste

Israelische Archäologen gaben die Entdeckung von Dutzenden neuer Schriftrollenfragmente in der Judäischen Wüste bekannt. Sie tragen einen biblischen Text und wurden in einer Höhle im Tal von Nahal Chever gefunden. Es wird angenommen, dass sie während des jüdischen Aufstands gegen Rom von Bar Kochba (132 n. Chr.) vor fast 1.900 Jahren versteckt wurden. […] weiter