Scherzgefäße – Schrecken, Staunen, Lachen machen

Im antiken Griechenland war das Symposion, also das Trinkgelage, oft ein ausgelassenes, feucht-fröhliches Fest. Dazu gehörten Trinkspiele, bei denen die Teilnehmer ihre Geschicklichkeit beweisen konnten, indem sie nach dem Weingenuss den Bodensatz ihrer Weinschale mit einer geschickten Drehung auf ein Ziel schleuderten. […] weiter

Merry Mithras

Christus und Mithras waren Licht- und Sonnengottheiten: Mithras der unbesiegte Sonnengott, Christus das Licht der Welt – Christus die wahre Sonne – Christus die Sonne der Gerechtigkeit. […] weiter

Archäologie während des Krieges

Seit dem ersten Tag der russischen Invasion des ukrainischen Territoriums wurde das kulturelle Erbe des Landes ständig geplündert und bombardiert. Viele der Museen und archäologischen Stätten wurden zerstört. […] weiter

Der Kompositreflexbogen als Hauptwaffe der nomadischen Kriegsführung

Den antiken Reiterkriegern Zentralasiens haftet noch heute der Ruf barbarischer Horden an, die um des Krieges Willen die kulturell überlegenen Zivilisationen Westeuropas überfielen. Dieser postulierte Antipol steht im Widerspruch zur Komplexität und Schlagkraft der nomadischen Heere im 1. Jt. v. Chr., die vor allem aus Reiterschützen bestanden. […] weiter

Tutanchamun und die Hieroglyphen

In diesem Herbst jähren sich zwei besondere Jubiläen zum 200. bzw. 100. Mal: die Entzifferung der altägyptischen Hieroglyphen durch den französischen Sprachwissenschaftler Jean-François Champollion im Herbst 1822 und die Entdeckung des Grabes des Tutanchamun durch den Briten Howard Carter im ägyptischen Tal der Könige im Herbst 1922. […] weiter