Die ganze ANTIKE WELT erleben

Willkommen

bei der ANTIKEN WELT – Zeitschrift für Archäologie und Kulturgeschichte. Seit über 50 Jahren stellen wir mit internationalen Forscherinnen und Forschern die wichtigsten Ausgrabungen und neuesten Erkenntnisse zu den antiken Hochkulturen vor. Ob zum Alltagsleben der Griechen und Römer, zu ägyptischen Totenkulten oder zur Archäologie in Vietnam, hier finden Sie eine spannende und fundierte Themenvielfalt.

Aktuelles Heft
Thema: Athleten

Die Geschichte des Sports ist lange Zeit als marginale Spielerei belächelt worden, doch inzwischen bestreitet niemand mehr, dass Sport für die Geschichts­wissenschaft ein zentraler Forschungsgegenstand ist, weil Sport einen einzigartigen Einblick in die Ideale und die Spannungen in einer Gesellschaft bietet. Und in kaum einer anderen Kultur war die gesellschaftliche Bedeutung des Sports so groß wie in der griechisch-römischen, wie die häufige Erwähnung von Sport in den antiken Quellen zeigt. Unser Titelthema greift aktuelle Fragestellungen auf, die auch erstaunliche Bezüge zur Gegenwart aufweisen. Von der gesellschaftlichen Bedeutung des Sports in der griechisch-römischen Kultur über einen assyrischen Fingerring aus 1000 Teilen bis hin zur Frage: Gab es im alten Rom Zitronen? Ausgabe 3/21 der ANTIKEN WELT verspricht eine gelungene Beitragsmischung zu aktuellen Themen der Altertumsforschung.

Aktuelles

Welche Themen werden derzeit in der Archäologie und in den Altertumswissenschaften diskutiert und untersucht? Wo finden gerade Ausgrabungen statt und welche spannenden neuen Objekte haben diese zu Tage gefördert? Verschaffen Sie sich einen Einblick über laufende Forschungsprojekte, neue Erkenntnisse und aktuelle News aus den verschiedenen Fachbereichen der altertumswissenschaftlichen Disziplinen.

  • Bleitäfelchen mit archaischer Inschrift in Spanien gefunden
    Ein multidisziplinäres Forschungsteam der Universitat de València, des Museu de Prehistòria de València und der Universitat de Barcelona hat eine Studie zu einer Bleitafel mit iberischer Schrift publiziert und interpretiert. Es ist die erste, die in Pico de los Ajos (Yátova), einer der wichtigsten iberischen Fundstätten, gefunden wurde. Diese Platte mit archaischer Schrift und unbekanntem Inhalt wurde phonetisch transkribiert und bringt unser Wissen über die iberische Kultur voran.
  • Der archäologische Landschaftssurvey AlUla
    Die wahrscheinlich umfangreichste, systematische archäologische Bodenuntersuchung, die jemals nicht nur im Nahen Osten, sondern auch darüber hinaus durchgeführt wurde, ist gerade von Oxford Archaeology für die Royal Commission for AlUla (RCU) in Saudi-Arabien abgeschlossen worden.
  • Ein Fünkchen Wahrheit am Mythos der Argonauten?
    In Georgien wurde eine bronzezeitliche Siedlung (1300-1200 v. Chr.) entdeckt, sie bestand etwa zur Zeit der mythischen Argonauten-Expedition.

Abonnement

Spannend – Informativ – Aus erster Hand: So erleben Sie Geschichte nur mit der ANTIKEN WELT. Wählen Sie jetzt ein Abo unserer Zeitschrift und profitieren Sie von attraktiven Vorteilen:

6 Hefte und 3 zusätzliche Sonderthemenhefte für nur € 96 ,-(D)!

Sparen Sie 21% gegenüber dem Einzelkauf!

Panorama

Sie suchen nach einer Möglichkeit Ihr Wissen zu erweitern oder nach einem spannenden Artikel zu einem archäologischen oder kunsthistorischen Thema? Stöbern Sie durch unser Panorama und entdecken Sie Beiträge und Informationen rund um die antike Welt.

Wissenswert

Welche Kulturen prägten die Antike? Welche Schriften und Sprachen nutzten sie? Wie sah das Alltagsleben der Menschen aus? Wie die Städte in denen sie lebten? Wissenswerte Hintergrundinformationen zu vielen Themen rund um die Antike finden Sie hier. Außerdem interessante Buchrezensionen und Praxisberichte.

Ausstellungen

MET, Pergamonmuseum oder Glyptothek: In Anlehnung an den Ausstellungskalender der ANTIKEN WELT erfahren Sie hier alles über empfehlenswerte und aktuelle Ausstellungen in Deutschland und der Welt. Der Veranstaltungskalender zeigt weitere Termine.

Sonderheft 10/21
Die Perser
Am Hof der Großkönige

Mindestens seit dem späten 8. Jh. v. Chr. war in der Gegend der heutigen Provinz Fars in Iran die Herrscherdynastie der Achämeniden
ansässig, die – nach ihrem Begründer Achämenes benannt – ab der Mitte des 6. Jhs. v. Chr. ein Reich von gigantischen Ausmaßen zu errichten und zu beherrschen vermochte.
Dieses erste Weltreich der Antike erstreckte sich vom Indus im Osten über die Wüsten Zentralasiens bis zum Bosporus im Westen und Ägypten im Süden. Zu Beginn des 5. Jhs. v. Chr. regierte der persische Großkönig schätzungsweise über fast 50 Mio. Untertanen und damit mehr als ein Drittel der damaligen Weltbevölkerung.
Ein Team aus international renommierten Autorinnen und Autoren zeichnet in diesem Sonderheft ein vielschichtiges Bild der persischen Kultur zu Zeiten des Achämenidenreichs.

Cover Sonderheft Antike Welt Die Perser

Cover Pompeji

Buchtipp


Pompeji
Das neue Bild der untergegangenen Stadt

In den vergangenen Jahren ist Pompeji buchstäblich neu erstand. Massimo Osanna ist einer, wenn nicht der wichtigste Protagonist dieser „Auferstehung“. Wer könnte besser als er durch die grandiosen Entdeckungen der letzten Jahre führen: Fresken wie das berühmte Bild von Leda und dem Schwan, das 2018 gefunden wurde; prächtige Mosaiken wie im Haus des Orion. Gemälde, Graffiti, Architektur, die hier zum ersten Mal in Buchform publiziert werden – mit vielen bislang unveröffentlichten Bildern.