Von Kontinentaleuropa nach England

In der bisher umfangreichsten Studie zur Populationsgeschichte im frühen Mittelalter hat ein interdisziplinäres Team von Genetikern und Archäologen unter der Leitung des Leipziger Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie und der University of Central Lancashire die Überreste und das Erbgut von über 400 Individuen aus dem damaligen Großbritannien, sowie Irland, Deutschland, Dänemark und den Niederlanden untersucht. Anhand der Ergebnisse ist es den Forschenden nun gelungen, eine der größten Bevölkerungsumwälzungen der nachrömischen Zeit detailliert zu beschreiben. […] weiter

Ein Ritual für den Krokodilgott in Dimê

Fast 25 Jahre lang hat sich der Würzburger Ägyptologe Martin Stadler mit Texten für den Tempelkult des Soknopaios befasst. Im Rahmen eines DFG-geförderten Forschungsprojekts hat er kürzlich die Erstedition dieses Rituals veröffentlicht. Die Stadt Dimê, auch als Soknopaiu Nesos bekannt, blühte während der griechisch-römischen Zeit des antiken Ägyptens auf. Die Ruinen der Siedlung, die von einer beeindruckenden Tempelanlage für den Krokodilgott geprägt war, befinden sich im Fayum-Becken, etwa zwei Autostunden von Kairo entfernt.  […] weiter

Granitsarkophag eines hochrangigen Beamten in Sakkara entdeckt

Archäologen haben in Sakkara den Granitsarkophag eines hochrangigen Beamten aus der Zeit von Ramses II. entdeckt. Die Ausgrabungen wurden von Dr. Ola Al-Ajizi von der Fakultät für Archäologie der Universität Kairo geleitet und sind Teil der Kampagne 2021/2022, bei der die Bereiche um den aufsteigenden Korridor der Pyramide von König Unas ausgegraben werden sollen. […] weiter

Grabhöhle aus der Zeit von Pharao Ramses II. in Israel gefunden

Die Grabhöhle im Palmahim National Park, die bei Erschließungsarbeiten durch einen Bagger freigelegt wurde, konnte zum ersten Mal seit ihrer Versiegelung zur Zeit von Ramses II. wieder betreten werden. Die Funde lagen auf dem Höhlenboden, wie sie bei der antiken Bestattungszeremonie eingebracht wurden. Archäologen der Israelischen Altertumsbehörde sprechen von einer einmaligen Entdeckung. […] weiter

Neues Münzkabinett mit Trierer Goldschatz

Die neue Präsentation veranschaulicht die Geschichte des Geldwesens von den Kelten bis ins frühe 20. Jahrhundert anhand tausender Münzen, ergänzt durch Prägewerkzeuge, Fälscherförmchen und Rohstoffe zur Münzherstellung. Höhepunkt ist der Goldschatz im Münzkabinett. Auch weitere Münzschätze der Museumssammlung sind ausgestellt. […] weiter

Baugeschichte des Theaters von Ephesos rekonstruiert

Es zählt zu den größten Theatergebäuden der Antike: das Theater von Ephesos. Forschende der Österreichischen Akademie der Wissenschaften haben jetzt seine Baugeschichte – von der Errichtung in hellenistischer Zeit bis zu den Restaurierungs- und Konsolidierungsmaßnahmen ab dem 20. Jahrhundert – entschlüsselt. Dadurch ist erstmals eine genaue Chronologie der einzelnen Bauphasen möglich. […] weiter