Hausbestattungen im Neolithikum neu untersucht

Neue Studie zeigt: Neolithische Erwachsene und Kinder, die in Form von Hausbestattungen beigesetzt wurden, waren nicht verwandt. Analysen der Hausbestattungen von Çatalhöyük Çatalhöyük, eine archäologische Stätte in der Zentraltürkei, war [...] weiter

Intensive Zucht von Schafen im Neolithikum

Vor über 7.500 Jahren legten frühe Bauern die Grundlagen für die Zucht von Vieh, die bis heute Bestand haben. Die Ergebnisse belegen erstmals, wie sich frühe Herden domestizierter Schafe auf [...] weiter

Frühe Hirten in Zentralasien

Schafe und andere Nutztiere bilden heute entlang der Gebirgszüge Tian Shan und Alay in Zentralasien das Rückgrat der Wirtschaft. Doch obwohl die Wanderungsbewegungen ihrer Vorfahren dazu beitrugen, die großen Handelsnetze der Seidenstraße zu formen, ging man bislang davon aus, dass domestizierte Tiere erst relativ spät in diese Region gelangten. Eine neue Studie, die am 8. April in Nature: Human Behavior erscheint, zeigt, dass die Wurzeln der Domestizierung von Tieren in Zentralasien mindestens 8.000 Jahre zurückreichen. Damit ist die Region eine der ältesten kontinuierlich bewohnten Hirtenlandschaften der Welt. […] weiter