Zyperns erster archäologischer Unterwasser-Park im antiken Hafen Amathus empfängt seine ersten Besucher

Eine der am besten erhaltenen antiken Hafenanlagen des östlichen Mittelmeers, der antike Hafen von Amathus, wird für die Öffentlichkeit wiedereröffnet und beherbergt den ersten archäologischen Unterwasser-Park auf Zypern. Das Aufgeben des Hafens in der Antike hat in Amathus zu einer Seltenheit geführt: Die Stätte ist in ihrem ursprünglichen Zustand erhalten, ohne dass sie durch spätere Nutzungen verändert wurde, wie es bei anderen Hafenanlagen auf Zypern und im übrigen Mittelmeerraum der Fall ist. […] weiter

Ergebnisse der archäologischen Forschung auf der Insel Agios Petros in Alonissos

In der Bucht von Kyra-Panagia, nördlich von Alonissos, wurde eine Unterwasseruntersuchung des unter Wasser liegenden Teils der neolithischen Siedlung von Agios Petros durchgeführt. Es handelt sich um eine wichtige Stätte auf den Ägäischen Inseln, deren Funde ein vollständiges archäologisches Bild der ersten landwirtschaftlichen Gruppen liefern, die sich kurz vor 6.000 v. Chr. dauerhaft in Griechenland niederließen. […] weiter

Wrack Fort Royal 1 vor der Küste von Cannes in Gefahr

In enger Zusammenarbeit mit der Préfecture maritime de la Méditerranée wurde eine Notfallrettungsaktion eingeleitet, um ein bedeutendes Wrack vor der Küste von Cannes (Alpes-Maritimes) vor einer organisierten Plünderungsaktion zu schützen. Das Wrack Fort Royal 1 ist mit griechisch-italischen Amphoren beladen, die Wein von der tyrrhenischen Küste enthielten und auf das erste Viertel des 2. Jahrhunderts v. Chr. datiert werden. […] weiter

Erkundung einer versunkenen Maya-Stadt im Lago de Atitlán in Guatemala

Während der klassischen Zeit (von etwa 450 v. Chr.–250 n. Chr.) befand sich auf einer Insel in der Mitte des Lago de Atitlán eine komplexe Stadtanlage der Maya. Es wurden Tempel, Plätze, Häuser und Stelen gebaut, bis die Insel plötzlich im See versank. So entstand eine versunkene archäologische Stätte, die von internationalen Experten der Mission des Scientific and Technical Advisory Body (STAB) der UNESCO erforscht wird. […] weiter

Erforschung eines spätrömischen Schiffswracks am Strand von Mallorca

Direkt vor den Stränden Palma de Mallorcas haben Archäologen ein gut erhaltenes Schiffswrack der Spätantike entdeckt. Über 300 Amphoren wurden darin geborgen, die einmalige Einblicke in die antike Wirtschaftsgeschichte ermöglichen, da sie noch ihre antiken Pinselaufstriche tragen, teilweise sogar noch Inhaltsreste enthalten. Aber auch das Wrack selbst hat sich durch den Sauerstoffabschluss ausgezeichnet erhalten und hielt in technischer Hinsicht einiges Interessantes bereit. […] weiter

10. Unterwasserarchäologische Kampagne von Anaxum

Die zehnte Unterwasserarchäologie-Kampagne im Fluss Stella, die von der Universität Udine im Rahmen des Projekts "Anaxum - Archäologie und Geschichte einer Flusslandschaft" in Zusammenarbeit mit dem Amt für Archäologie, Kunst und Landschaft von Friaul-Julisch Venetien mit einer Konzession des Kulturministeriums durchgeführt wurde, endete im vergangenen Sommer. […] weiter