Einst geraubte Marmorskulpturen des Kaisers Septimius Severus und des Dionysos wurden wiederentdeckt

1985 fand in Santa Maria Capua Vetere (CE) im Antiquarium des Amphitheaters von Kampanien ein Raubüberfall statt, bei dem zahlreiche archäologische Funde entwendet wurden, die später unter anderen Umständen wiedergefunden wurden, mit Ausnahme einer Marmorskulptur, die die Gottheit Diana darstellt, und zweier Marmorköpfe, die den Kaiser Septimius Severus und die Gottheit Dionysos darstellen. Die beiden Marmorköpfe wurden bei Auktionen in Amerika wiederentdeckt und nun zurück nach Italien gebracht. […] weiter

Riesige Höhlenkunst in Alabama

Archäologen haben in Alabama die größten bislang bekannten Höhlenbilder der amerikanischen Ureinwohner entdeckt, darunter die Darstellung einer Klapperschlange mit einer Länge von über 3 Metern. Die gewaltigen Zeichnungen aus der Zeit vor dem ersten Kontakt mit den Europäern sind über 1000 Jahre alt und stellen möglicherweise Geister der Unterwelt dar. […] weiter