Villa Borg: VENI VIDI PLAYMOBIL®

Archäologie Park - Römische Villa Borg Im Meeswald 1, Perl-Borg

Gladiatoren, Galeeren, Götter … liebevoll und detailgetreu baut Peter Linn mit Hilfe von Playmobil®-Figuren Szenarien aus allen Bereichen des antiken Lebens im Miniaturformat nach.

Nero: the man behind the myth

Die Ausstellung widmet sich einem der berüchtigtsten Herrscher Roms: Nero. Berüchtigt für seine Grausamkeit, Ausschweifungen und Wahnsinn.

20£

Azteken – die Menschen hinter dem Mythos

Museum Volkenkunde Steenstraat 1, 2312 BS Leiden

Azteken ist eine Ausstellung voller einzigartiger Sammlungshighlights, die Mexiko noch nie verlassen haben, und die die Mythen um dieses einst verloren geglaubte Reich aufschlüsselt.

Sardinien. Insel der Megalithen – Geschichten in Stein aus dem Herzen des Mittelmeers

Museumsinsel Berlin, Neues Museum Bodestraße, Berlin

Zum ersten Mal steht die antike megalithische Kultur Sardiniens im Fokus eines europaweiten Ausstellungsprojekts. Die heute zu Italien gehörende Mittelmeerinsel hat vom Neolithikum bis weit in die Eisenzeit hinein die einzigartige Nuraghen-Zivilisation hervorgebracht, die bis heute Gegenstand archäologischer Forschungen ist. Für die Ausstellung, die ihren Start in Berlin hat und nach St. Petersburg, Thessaloniki und Neapel weiterreist, werden zahlreiche hochrangige Leihgaben erstmals Sardinien verlassen.

Das neue Leben des Pergamonaltars

Über 300 000 Besucher staunten, als sie im renommierten Puschkin Museum in Moskau erstmals in Originalgröße die Rekonstruktion des Ostfrieses des Pergamonaltars bewundern konnten. Andrey Alexander hat die fehlenden Friesteile mit fotokünstlerischen Mitteln ergänzt, die bisher leeren Flächen mit Leben und Bewegung gefüllt.

Vortragsreihe „Tell!“ des DAI Kairo

Tell! bietet ein Forum für junge Wissenschaftler*innen ihre Forschungen in Onlinevorträgen zu einem breitgefächerten inhaltlichen und zeitlichen Themenspektrum rund um Ägypten und Nubien zu präsentieren.

»Zeit & Macht« – ANTIKE WELT 5/2021

Das Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt hat unter wissenschaftlicher Leitung von Harald Meller, Alfred Reichenberger und Roberto Risch eine Tagung mit dem Titel «Zeit ist Macht. Wer macht Zeit?» [...] weiter

12,90€

Nero: the face of power

In der Online-Veranstaltung „Nero: the face of power“ erkundet Mary Beard gemeinsam mit Andrew Wallace-Hadrill, wie Nero im Laufe der Zeit von Künstlern imaginiert und neu interpretiert wurde.

Gold of The Great Steppe

Fitzwilliam Museum Trumpington Street, Cambridge

"Gold of The Great Steppe" zeigt eine archäologische Sensation: Hunderte von herausragenden Goldartefakten, die kürzlich in den außergewöhnlichen Grabhügeln des Volkes der Saka in Ostkasachstan entdeckt wurden.

Dong Son Art, Southeast Asia

Musée Barbier-Mueller rue Jean-Calvin, 10, Genf

Die Ausstellung über die Kunst der Dong-Son-Kultur zeigt einzigartige Objekte aus der Sammlung von Jean Paul Barbier-Mueller.

Schliemann und seine Trojagrabungen als Medienereignis

August-Boeckh-Antikezentrum Unter den Linden 6, Berlin

Die Ausstellung "Heinrich Schliemanns Trojagrabungen als Medienereignis" soll einen neuen Blick auf Schliemann und seine Ausgrabungen in Troja eröffnen.

POMPEJI – Pracht und Tod unter dem Vulkan

Liechtensteinisches LandesMuseum Städtle 43, Vaduz

In der Ausstellung "POMPEJI - Pracht und Tod unter dem Vulkan" werden die neuesten Erkenntnisse aus den Ausgrabungen sowie die Naturphänomene aus geologischer und vulkanologischer Sicht beleuchtet.

Salammbô. Wut! Leidenschaft! Elefanten!

Mucem - J4 7 promenade Robert Laffont (esplanade du J4), Marseille

Durch die Verbindung von Literatur, Malerei, Bildhauerei, Fotografie, darstellenden Künsten, Kino, Comics und Archäologie erforscht „Salammbô“ die Aktualität eines außergewöhnlichen Werks, in dem die Anliegen von heute aufgerüttelt werden.

Fernab und hoch droben

Das Internationale Kolloquium "Fernab und hoch droben" der Universität Bamberg und der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck beschäftigt sich mit Heiligtümern in abgelegenen Lagen.

LÖWEN – SPHINGEN – SILBERHÄNDE

Archäologisches Museum Frankfurt Karmelitergasse 1, Frankfurt am Main

Das Archäologische Museum Frankfurt bezweckt mit der Sonderausstellung „LÖWEN – SPHINGEN – SILBERHÄNDE. Der unsterbliche Glanz etruskischer Familien aus Vulci“, einem italienisch-deutschen Gemeinschaftsprojekt, Einblicke in die moderne Archäologie der Etrusker zu vermitteln, indem nicht kunsthistorisch-ästhetische Aspekte einzelner Fundobjekte in den Mittelpunkt gestellt, sondern vielmehr ausschließlich vollständige, sachgemäß geborgene Grabinventare präsentiert werden.

Professionals and the Resilience Factor ‘Ritual’

Ausgehend von der Situation im antiken Griechenland werden Wissenschaftler verschiedener Disziplinen sowie Praktiker verschiedene Arten von (insbesondere religiösen) Ritualen und deren unterschiedliche Anwendung in verschiedenen Situationen/Kontexten diskutieren, wobei u. a. die Vermischung mit technischen Aktivitäten und diachrone Veränderungen berücksichtigt werden.

»Vielfalt des antiken Christentums« – ANTIKE WELT 6/21

Unterschiedliche Konfessionen, unterschiedliche Herangehensweisen an die Auslegung der Glaubenslehre – das Christentum der Antike weist bereits eine große Vielzahl an Glaubensrichtungen auf, ausgewählte Beispiele zeigen aber auch, wie kirchliche Vertreter dieser Religion mit der interkulturellen und interreligiösen Vielfalt in ihren Gemeinden oder in ihrem Umfeld umgingen.

12,90€