Villa Borg: VENI VIDI PLAYMOBIL®

Archäologie Park - Römische Villa Borg Im Meeswald 1, Perl-Borg

Gladiatoren, Galeeren, Götter … liebevoll und detailgetreu baut Peter Linn mit Hilfe von Playmobil®-Figuren Szenarien aus allen Bereichen des antiken Lebens im Miniaturformat nach.

Nero: the man behind the myth

Die Ausstellung widmet sich einem der berüchtigtsten Herrscher Roms: Nero. Berüchtigt für seine Grausamkeit, Ausschweifungen und Wahnsinn.

20£

Das neue Leben des Pergamonaltars

Über 300 000 Besucher staunten, als sie im renommierten Puschkin Museum in Moskau erstmals in Originalgröße die Rekonstruktion des Ostfrieses des Pergamonaltars bewundern konnten. Andrey Alexander hat die fehlenden Friesteile mit fotokünstlerischen Mitteln ergänzt, die bisher leeren Flächen mit Leben und Bewegung gefüllt.

Vortragsreihe „Tell!“ des DAI Kairo

Tell! bietet ein Forum für junge Wissenschaftler*innen ihre Forschungen in Onlinevorträgen zu einem breitgefächerten inhaltlichen und zeitlichen Themenspektrum rund um Ägypten und Nubien zu präsentieren.

Schliemann und seine Trojagrabungen als Medienereignis

August-Boeckh-Antikezentrum Unter den Linden 6, Berlin

Die Ausstellung "Heinrich Schliemanns Trojagrabungen als Medienereignis" soll einen neuen Blick auf Schliemann und seine Ausgrabungen in Troja eröffnen.

Fernab und hoch droben

Das Internationale Kolloquium "Fernab und hoch droben" der Universität Bamberg und der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck beschäftigt sich mit Heiligtümern in abgelegenen Lagen.

Professionals and the Resilience Factor ‘Ritual’

Ausgehend von der Situation im antiken Griechenland werden Wissenschaftler verschiedener Disziplinen sowie Praktiker verschiedene Arten von (insbesondere religiösen) Ritualen und deren unterschiedliche Anwendung in verschiedenen Situationen/Kontexten diskutieren, wobei u. a. die Vermischung mit technischen Aktivitäten und diachrone Veränderungen berücksichtigt werden.

»Vielfalt des antiken Christentums« – ANTIKE WELT 6/21

Unterschiedliche Konfessionen, unterschiedliche Herangehensweisen an die Auslegung der Glaubenslehre – das Christentum der Antike weist bereits eine große Vielzahl an Glaubensrichtungen auf, ausgewählte Beispiele zeigen aber auch, wie kirchliche Vertreter dieser Religion mit der interkulturellen und interreligiösen Vielfalt in ihren Gemeinden oder in ihrem Umfeld umgingen.

12,90€

Perspektiven des ramessidischen Militärsystems

Staatliches Museum Ägyptischer Kunst Gabelsbergerstraße 35, München

Die internationale Konferenz will neuen archäologische und historische Perspektiven auf das gesamte Militärwesen Ägyptens zu dieser Zeit beleuchten.

Ausgrabungen im alten Ninive

Aula der Alten Universität Grabenstr. 1, Heidelberg

Über schwierige und nicht ungefährliche Forschungen im Irak berichtet Prof. Dr. Stefan Maul in einem Vortrag an der Universität Heidelberg.