Hund, Katze, Maus. Tiere in der Antike

Staatliche Antikensammlung München Königsplatz1, München

Mit zahlreichen Objekten wird die Bedeutung der Tiere für die Menschen in der Antike vorgestellt: Sie wurden bei Kulthandlungen geopfert, hatten als Attribute der Götter große Bedeutung und sicherten als [...] weiter

Glas

Rijksmuseum van Oudheden Rapenburg 28, Leiden

Das Rijksmuseum van Oudheden in Leiden besitzt die reichste Sammlung von römischem Glas in den Niederlanden. Ein großer Teil ist nicht dauerhaft ausgestellt, nun werden viele dieser Objekte aber auch [...] weiter

Medicus – Die Macht des Wissens

Historisches Museum der Pfalz Domplatz 4, Speyer

Wiedereröffnung Dargestellt wird die Entwicklung der Medizin vom Altertum bis zur Gegenwart: das medizinische Wissen der antiken Völker, die Verbreitung dieser Kenntnisse über Rom und Byzanz in den arabischen Raum [...] weiter

Oriental Grand Tour

Antikenmuseum Basel St. Alban-Graben 5, Basel

Unter dem Titel "Oriental Grand Tour. Fotografien aus der Sammlung Ruth und Peter Herzog" präsentiert das Antikenmuseum Basel das Thema der Orientfotografie im 19. Jahrhundert.

Germanen – Eine archäologische Bestandsaufnahme

James-Simon-Galerie Bodestraße, Berlin

Die Ausstellung im Sonderausstellungsraum der James-Simon-Galerie präsentiert den aktuellen Forschungsstand zu den Germanen und stellt anhand zahlreicher Neufunde und hochrangiger Leihgaben die Besiedlungsgeschichte des rechtsrheinischen Gebietes zwischen dem 1. Jahrhundert [...] weiter

Guter Dämon Bes – Schutzgott der Ägypter

Museum August Kestner Trammplatz 3, Hannover

Im Mittelpunkt der Ausstellung "Guter Dämon Bes" steht der ägyptische Gott, der als Statue, aber auch auf Amuletten, Möbeln, Säulen, Vasen und Geschirr dargestellt wird. Erfahren Sie mehr in einem [...] weiter

Münzen aus römischen Militärplätzen

Seit den Unternehmungen der Reichslimeskommission im späten 19. Jh. zählen römische Fundmünzen aus den Kastellplätzen entlang des Neckars und am obergermanisch-rätischen Limes zu den wichtigsten materiellen Hinterlassenschaften, um die jeweiligen Fundplätze funktional zu bestimmen und zu datieren.