Antikes Wassersystem in Stabiae aufgetaucht

Das antike Stabiae (ca. 4,5km südwestlich von Pompeji) offenbart außergewöhnliche Funde des alltäglichen Lebens aus der Römerzeit. Elemente des Wasserleitungssystems, darunter ein verzierter Bleibehälter, sind im Zuge von Bauarbeiten, die derzeit an der Villa Arianna durchgeführt werden, wiederaufgetaucht. […] weiter

Skelett eines Flüchtenden in Herculaneum gefunden

Archäologen haben in Herculaneum einen Fund gemacht, den Kulturminister Dario Franceschini als „sensationell“ bezeichnete. Es handelt sich um das teilweise verstümmelte Skelett eines 40-45 Jahre alten Mannes, den die Feuer- und Gaslawine des Vesuvs nur wenige Schritte vom Meer und einer Rettung entfernt erreicht hat. […] weiter

Unterschiedliche Ernährung von Frauen und Männern im antiken Herculaneum

Archäologen, die die Skelettreste der Opfer des Vesuvs in Herculaneum untersuchten, leisten einen entscheidenden Beitrag, ein neues Licht auf die Essgewohnheiten der alten Römer zu werfen - mit einer nach Geschlechtern differenzierten Ernährung, die zeigt, dass Frauen mehr tierische Produkte und lokal angebautes Obst und Gemüse aßen, während die Männer teureren Fisch aßen. […] weiter

Die Dauer der pyroklastischen Ströme in Pompeji

Eine Untersuchung über die Auswirkungen der pyroklastischen Ströme der Eruption von 79 n. Chr. auf Pompeji hat gezeigt, wie lange die Dauer der Ströme war und welch tragische Auswirkung sie auf die Bevölkerung hatten. […] weiter

Verschollene Literatur unter Vesuvasche

Der Würzburger Altphilologe Dr. Kilian Fleischer entziffert 2.000 Jahre alte griechische Texte. Das Problem: Die Schriftrollen sind beim Vesuvausbruch vollständig in Kohle verwandelt worden. Modernste Technik hilft ihm beim Lesen. […] weiter