Deir el-Bahari – Wie entstanden ägyptische Reliefs?

Zwei Reliefs in Deir el-Bahari enthalten Spuren der meisten Schritte bei der Herstellung der Kunst. Sie werfen ein neues Licht darauf, wie altägyptische Kunst entstand. Die Forschung konnte auch feststellen, welche Künstler welche Teile des Reliefs anfertigten, wo Lehrlinge ausgebildet wurden und vieles mehr. […] weiter

Monumentaler Tempel in Doliche gefunden

Archäologinnen und Archäologen der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) Münster haben im vergangenen Sommer bei Ausgrabungen in der antiken Stadt Doliche im Südosten der Türkei ein bislang unbekanntes Heiligtum aus römischer Zeit entdeckt. Über einen Zeitraum von neun Wochen legte das Team um Prof. Dr. Engelbert Winter und Prof. Dr. Michael Blömer von der WWU-Forschungsstelle Asia Minor Teile eines großen Tempels frei, der sich nicht nur durch seine Größe, sondern auch durch seine ungewöhnliche Form auszeichnet. Für die Kenntnis der Entwicklung antiker Tempelarchitektur im Nahen Osten ist dieser Fund von großer Bedeutung. […] weiter

Area Sacra di Largo Argentina in Rom – Arbeiten zur Öffnung beginnen

Mitte Mai werden die Arbeiten beginnen, um die Area Sacra di Largo Argentina im Zentrum von Rom für die Öffentlichkeit zugänglich und besuchbar zu machen. Die archäologische Stätte, die wegen wichtiger Gebäude und sakraler Strukturen aus der republikanischen Zeit bekannt ist, wird zum ersten Mal regulär für Besucher zugänglich. […] weiter

Tempel im mittelägyptischen Sharuna entdeckt

Die archäologische Mission des Museu Egipci de Barcelona nach Sharuna (Hut-nesu, Mittelägypten), die gemeinsam mit der Universität Tübingen und dem Supreme Council of Antiquities durchgeführt wird, hat die Überreste eines pharaonischen Tempels freigelegt, der während der Herrschaft von Ptolemaios I. (304–284 v. Chr.) errichtet wurde. […] weiter

Neue Grabungen und seismische Überwachung am Neptuntempel in Paestum

Der am besten erhaltene Tempel der Magna Graecia wird ab März 2021 dank einer Zusammenarbeit zwischen dem Archäologischen Park von Paestum und Velia und der Abteilung für Bauingenieurwesen der Universität Salerno einer kontinuierlichen seismischen Überwachung unterzogen. Für die Positionierung der Sensoren im Untergrund wurden neue Ausgrabungen entlang der Fundamente des Denkmals durchgeführt, die spannende Ergebnisse geliefert haben. […] weiter

Tempel von Esna wieder in Farbe zu sehen

Über 200 Jahre nach der Wiederentdeckung eines ägyptischen Tempels hat ein deutsch-ägyptisches Forschungsteam die Originalfarben rund 2.000 Jahre alter Inschriften freigelegt. […] weiter