Die Restaurierung des Placeres-Reliefs

Das Relieve de Placeres in Mexiko, ein 8,39 m langer und 2,48 m hoher Maya-Fries, befindet sich in der letzten Phase der Restaurierung. Dabei sollen die Schäden beseitigt werden, die in den 1960ern bei der Plünderung und Zerteilung des Reliefs entstanden waren. […] weiter

Über 160 Seesterne in aztekischer Tempelpyramide entdeckt

Um 1500 schufen die Azteken ein Großreich, das es ihnen ermöglichte, ihren Göttern reichhaltigste Opfergaben darzubringen. Ein besonders spannendes Beispiel kam nun bei den Ausgrabungen an der Großen Pyramide von Tenochtitlán zu Tage. Dort waren neben einem Jaguar auch mindestens 164 Seesterne deponiert worden, die sich aufgrund besonderer Bedingungen ungewöhnlich gut erhalten haben. […] weiter

Das Erfolgsrezept von Monte Albán: Kooperation statt Autokratie

Jahrzehntelange Forschungen in der altmexikanischen Stadt Monte Albán zeigen das Erfolgsrezept der Siedlung: Stärker als andere Gesellschaften basierte sie auf Kooperation und flachen Hierarchien. Das könnte die Bewohner dazu gebracht haben, in die eigentlich eher unfruchtbare Gegend zu ziehen. […] weiter

Heilige Kakao-Haine der Maya entdeckt

Kakao war für die Maya von höchstem Wert und wurde sogar als Zahlungsmittel eingesetzt. Nun wurden erstmals heilige Haine nachgewiesen, in denen die Maya-Herrscher ihr Geld anbauten. […] weiter

Clovis-Speerspitze in Zacatecas

Ein Spezialistenteam des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte (INAH) entdeckte bei einer archäologischen Untersuchung in La Salada, nördlich der Gemeinde Fresnillo in Zacatecas, wo die Installation einer Photovoltaikanlage geplant ist, eine Clovis-Speerspitze. […] weiter

Entdeckung von Mammutresten in Puebla

In der Stadt Los Reyes de Juárez im östlichen Teil des Bundesstaates Puebla machte ein Totengräber Anfang Oktober eine einzigartige Entdeckung, als er auf dem neuen städtischen Friedhof weitere Gräber vorbereitete […] weiter

Mixpantli: Space, Time, and the Indigenous Origins of Mexico

Das Los Angeles County Museum of Art (LACMA) präsentiert Mixpantli: Space, Time, and the Indigenous Origins of Mexico anlässlich des 500. Jahrestages des Falls der aztekischen Hauptstadt Tenochtitlan (dem heutigen Mexiko-Stadt). Die Ausstellung unterläuft die traditionelle Erzählung von der Eroberung, indem sie die kreative Widerstandsfähigkeit indigener Künstler, Kartenmacher und Geschichtenerzähler in den Mittelpunkt stellt, die durch künstlerische Praxis eine neue Zukunft und eine neue Welt schufen. […] weiter

/ Kommentare: 0