Siedlungen der Casarabe-Kultur im bolivianischen Amazonasgebiet gefunden

Neue Lidar-Daten von Stätten der Casarabe-Kultur (ca. 500 bis 1400 n. Chr.) im Regenwald der Llanos de Mojos im Südwesten Amazoniens enthüllen zwei bemerkenswert große Stätten (147 ha und 315 ha) in einem dichten vierstufigen Siedlungssystem. Das bekannte Gebiet der Casarabe-Kultur erstreckt sich über etwa 4 500 Quadratkilometer, wobei eine der großen Siedlungsstätten eine Fläche von etwa 500 Quadratkilometer einnimmt.  […] weiter

Machine-Learning enthüllt prähistorische Muschelringe

Tief in den dichten Küstenwäldern und Sümpfen des amerikanischen Südostens liegen Muschelringe und Muschelhügel, die von indigenen Völkern vor 3.000 bis 5.000 Jahren hinterlassen wurden. Jetzt nutzt ein internationales Forscherteam Deep Learning zur Identifizierung bisher unentdeckte Muschelringe. […] weiter