Archäologie und Bibelauslegung

Wie aktuelle archäologische Grabungen in Israel die Bibelauslegung beeinflussen, ist Fragestellung einer Forschungskooperation zwischen dem Institut für Evangelische Theologie der Universität Osnabrück und dem Sonia and Marco Nadler Institute of Archaeology der Tel Aviv University. Auf einer Arbeitstagung unter dem Titel „From Text to Archaeology and Back. Revisiting Places in Ancient Israel“ sollen vom 7. bis 10. April an der Universität Osnabrück Ergebnisse präsentiert und diskutiert werden.  […] weiter

Modernste Baumethoden im Aquädukt des Pontius Pilatus nachgewiesen

Forscher der Hebräischen Universität Jerusalem sind zu dem Ergebnis gekommen, dass Pontius Pilatus, der aus der Bibel gut bekannte römische Statthalter Judäas, Jerusalem mit einer Wasserleitung versah, das die fortschrittlichsten Baumethoden seiner Zeit aufgriff. Sie entdeckten, dass die historische Bausubstanz, die bis heute Wasser führt, einzigartige Methoden zur Nutzung des unterirdischen Grundwassers nutzte. […] weiter

Die assyrische Eroberung von Lachisch

Die in Israel errichtete assyrische Belagerungsrampe in Lachisch ist das einzige erhaltene Beispiel für die militärische Stärke der Assyrer im gesamten Nahen Osten. […] weiter

Goldring bei Ausgrabung in Yavne gefunden

mfangreichen Ausgrabungen der israelischen Altertumsbehörde in Yavne, die im Rahmen der Initiative der israelischen Landbehörde zur Erweiterung der Stadt durchgeführt werden, wurde vor kurzem ein spektakulärer Goldring mit einer Einlage aus einem violetten Stein entdeckt. […] weiter

2700 Jahre alte private Toilette entdeckt

ine seltene Toilette aus der Zeit des Ersten Tempels, die Teil eines antiken königlichen Anwesens war, das am Ende der Periode der Könige von Judäa (7. Jahrhundert v. Chr.) betrieben wurde, wurde an der Armon-Hanatziv-Promenade in Jerusalem entdeckt. […] weiter