»Heinrich Schliemann und die Archäologie« Sonderheft 12.21

Am 6. Januar 1822 brachte Luise Schliemann im mecklenburgischen Neubukow ihr fünftes Kind zur Welt. Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt, welchen Weg der kleine Heinrich Schliemann eines Tages beschreiten sollte. 

/ Kommentare: 0

Rom brennt! Ist einer von vier neuen Titeln aus dem Altertumsprogramm der wbg, die wir Ihnen vorstellen. Ausgezeichnete Autoren wie Umberto Papparlado, Jean-Claude Golvin und Eric H. Cline, schaffen mit ihren Veröffentlichungen neue Perspektiven auf die Geschichte. […] weiter

Heinrich Schliemanns Akten werden gesichert

Das Museum für Vor- und Frühgeschichte der Staatlichen Museen zu Berlin wird die Akten des Archäologen Heinrich Schliemann (1822–1890) konservatorisch bearbeiten. Die Dokumente zur komplexen Erwerbungsgeschichte der berühmten Troja-Sammlung werden damit langfristig gesichert. Finanziert wird das Vorhaben von der Koordinierungsstelle für die Erhaltung des schriftlichen Kulturguts (KEK). Das Museum für Vor- und Frühgeschichte bereitet anlässlich des 200. Geburtstags von Heinrich Schliemann am 6. Januar 2022 eine große Sonderausstellung vor. […] weiter