Olympia digital – Kulturministerium und Microsoft kooperieren

Das griechische Ministerium für Kultur und Sport und die Microsoft Corp. kündigten das Projekt "Ancient Olympia: Common Grounds", eine neue Zusammenarbeit zur digitalen Bewahrung und Restaurierung des antiken Olympia, dem ursprünglichen Austragungsort der Olympischen Spiele, unter Einsatz von KI an. Dieses digitale Wiederbelebungsprojekt ermöglicht es Zuschauern auf der ganzen Welt, das antike Olympia so zu erkunden, wie es vor mehr als 2000 Jahren ausgesehen hat. Dies geschieht über eine interaktive mobile App, ein webbasiertes Desktop-Erlebnis oder eine Microsoft HoloLens 2-Ausstellung im Olympischen Museum in Athen. […] weiter

Wertvolle Bronzeschwerter bei Egio entdeckt

Der erste Abschnitt der diesjährigen Ausgrabung auf der Trapeza Aigion, acht Kilometer südwestlich von Egio, ist abgeschlossen und hat unter anderem wertvolle Grabbeigaben und Bronzeschwerter zu Tage gefördert. […] weiter

Grab in Nea Styra entdeckt

Bei der Durchführung eines Projekts unter der Leitung des Ephorats von Evia wurde ein Grab in Nea Styra, Griechenland, gefunden. […] weiter

Unterwasserforschung in der Bucht von Paleokastro Sitia

Die kürzlich beendeten Forschungsarbeiten zielten darauf ab, die Küste und den Bereich der Bucht von Paleokastro Sitia zu untersuchen. Dabei wurde neben minoischen und römischen Gebäuderesten auch ein antikes Schiffswrack mit seiner Ladung entdeckt. […] weiter

Kulturkaleidoskop Korfu/Kérkyra 2021/2022

Das Team des "Achilleion Palace Museums" organisiert 2021/2022 diverse Aktivitäten im „Achilleion“, die u.a. an zwei besondere Ereignisse erinnern: Vor 200 Jahren begann der griechische Freiheitskampf und vor 130 Jahren war das „Achilleion“ fertig. […] weiter

Neues RGZM-Projekt erforscht Kultpraxis in Olympia anhand zerstörter Weihgaben

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Römisch-Germanische Zentralmuseum, Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie (RGZM), um das Phänomen fragmentierter Weihgaben aus Bronze im Heiligtum von Olympia zu erforschen. Das auf drei Jahre angelegte Projekt erfolgt in Kooperation mit der Abteilung Athen des Deutschen Archäologischen Instituts (DAI) und startet am 1. Januar 2022. […] weiter

Ausgrabung und Restaurierung am Apollo-Tempel auf Despotiko

Die Ausgrabungs- und Restaurierungsarbeiten auf der Insel Despotiko wurden auch in diesem Jahr trotz der schwierigen Bedingungen und der durch die Pandemie auferlegten Maßnahmen durchgeführt. Was die Ausgrabung betrifft, so konzentrierten sich die Untersuchungen auf den Bereich, wo im Jahr 2020 ein rechteckiges Becken in geringer Entfernung westlich der Hirtenkoppel gefunden worden war. Es wurde festgestellt, dass dieses Becken Teil eines organisierten und ausgedehnten Wassersammel- und -aufbereitungssystems ist. […] weiter