Neues Leben für den „Ehegatten-Sarkophag“ am Valentinstag

Durch ein neues Förderprojekt möchte das Etruskische Nationalmuseum in Rom den berühmten "Ehegatten-Sarkophag von Cerveteri" fit für die Zukunft machen. Wissenschaftler verschiedener Institutionen arbeiten an einer Lösung, um das Kunstwerk vor Erdbeben und Erschütterungen zu sichern. […] weiter

LÖWEN – SPHINGEN – SILBERHÄNDE

Das Archäologische Museum Frankfurt bezweckt mit der Sonderausstellung „LÖWEN – SPHINGEN – SILBERHÄNDE. Der unsterbliche Glanz etruskischer Familien aus Vulci“, einem italienisch-deutschen Gemeinschaftsprojekt, Einblicke in die moderne Archäologie der Etrusker zu vermitteln, indem nicht kunsthistorisch-ästhetische Aspekte einzelner Fundobjekte in den Mittelpunkt gestellt, sondern vielmehr ausschließlich vollständige, sachgemäß geborgene Grabinventare präsentiert werden. […] weiter