Metalle am Balkan kamen aus Italien

Forscher fanden heraus, dass ein Großteil des Kupfers, das ab 1600 v. Chr. für Gebrauchsgegenstände wie Schwerter oder Schmuck auf dem Balkan verwendet wurde, aus norditalienischen Produktionsstätten stammt. […] weiter

Der Rauch, der bleibt

LMU-Archäologen zeigen, dass Braunkohle für Brennöfen bereits in der Bronzezeit vor mehr als 3.000 Jahren genutzt wurde, mehr als 1.000 Jahre früher als gedacht. […] weiter

Goldschmuck aus der Zeit der Nofretete gefunden

Archäologen der Universität Göteborg haben eine Ausgrabung von zwei Gräbern in der bronzezeitlichen Stadt Hala Sultan Tekke auf Zypern abgeschlossen. Zu den Funden gehören über 150 menschliche Skelette und fast 500 Gegenstände - darunter Goldschmuck, Edelsteine und Keramik - aus der Zeit um 1350 v. Chr. […] weiter

Genetische Veränderungen im südlichen Iberien der Bronzezeit

Eine neue Studie von Forschenden der Max-Planck-Institute für Menschheitsgeschichte (Jena) und für evolutionäre Anthropologie (Leipzig) sowie der Universitat Autònoma de Barcelona dokumentiert die Ankunft einer neuen genetischen Signatur im südlichen Iberien, die mit der Entstehung der frühbronzezeitlichen El Argar-Kultur um 2.200 vor unserer Zeitrechnung einherging. […] weiter

Zerstörte ein kosmischer Einschlag Tell el-Hammam im Jordantal?

Es gibt in Tell el-Hammam eine 1,5 m dicke Schicht der Mittleren Bronzezeit II, die das Interesse einiger Forscher aufgrund ihrer "höchst ungewöhnlichen" Materialien weckte. Zusätzlich zu den Trümmern, die man bei Zerstörungen durch Kriege und Erdbeben erwarten würde, fanden sie Keramikscherben, deren Außenflächen zu Glas geschmolzen waren, "blasige" Lehmziegel und teilweise geschmolzenes Baumaterial – alles Anzeichen für ein anomales Hochtemperaturereignis, das viel heißer war als alles, was die damalige Technologie erzeugen konnte. […] weiter

Neue Funde aus Maloje Okulowo untersucht

Bei archäologischen Arbeiten im Vorfeld des Baus der Autobahn Moskau-Kasan entdeckte eine Expedition des Archäologischen Instituts der Russischen Akademie der Wissenschaften in der Nähe des Dorfes Maloje Okulowo (Region Nischni Nowgorod) Spuren mehrerer Siedlungen aus dem Mesolithikum bis zur frühen Eisenzeit, die zwischen 10.000 und 2.000 Jahre alt sind. […] weiter

Ringbrunnen in Keeladi, Indien entdeckt

Die archäologische Stätte Keeladi erstreckt sich über eine riesige Fläche von mehr als 110 Hektar inmitten eines Palmenhains in Indien. Dort fand man nun zwei Ringbrunnen. […] weiter