Römische Stadt in Luxor entdeckt

Eine ägyptische archäologische Mission unter der Leitung von Dr. Mustafa Waziri, Generalsekretär des Obersten Rates für Archäologie, führte Ausgrabungen in der Nähe des altägyptischen Tempels von Luxor durch. Die Ausgrabungen förderten die Überreste einer Wohnstadt zutage, die vorläufigen Datierungen zufolge aus der römischen Zeit (2. bis 3. Jahrhundert nach Christus) stammt. […] weiter

Neue Funde in Tenea

Die jüngsten Ausgrabungen in Tenea haben die Ausdehnung des Siedlungsgebiets der Stadt verdeutlicht sowie eine Vielzahl neuer Entdeckungen ans Licht gebracht. […] weiter

Königliches Grab im Tal der Königinnen gefunden

Ein königliches Grab wurde in Theben-West gefunden, wie das Ministerium für Tourismus und Altertümer bekannt gegeben hat. Die Forscher fanden das Grab am Westufer des Nils, wo sich das Tal der Königinnen, damals Ta-Set-Neferu genannt, befindet. Ersten Schätzungen zufolge stammt das Grab aus der 18. Dynastie (1550/1549 bis 1292 v. Chr.), also aus dem Neuen Reich des pharaonischen Ägyptens. […] weiter

Neue Funde aus der römischen Villa in Vallelunga

Die römische Villa aus der Kaiserzeit (1.-2. Jh. n. Chr.), die bei archäologischen Ausgrabungen in der Ortschaft Manca in Vallelunga Pratameno in der Provinz Caltanissetta zum Vorschein kam, liefert weiterhin wertvolle Funde. […] weiter

Die Hand von Irulegi

Auf der Hand von Irulegi, einer Bronzehand aus dem 1. Jh. v. Chr., befindet sich die älteste bekannte baskische Inschrift. […] weiter

Präzise Sonnenbeobachtungen im alten Mexiko

Ohne Uhren oder moderne Hilfsmittel beobachteten die alten Mexikaner auf dem Berg Tlaloc die Sonne, um einen landwirtschaftlichen Kalender zu erstellen, der die Jahreszeiten genau aufzeichnete und sogar Schaltjahre berücksichtigte. […] weiter