Südamerikanische Musikinstrumente spiegeln Bevölkerungsbeziehungen wider

Musik zählt zu den intrinsischen Ausdrücken kultureller Vielfalt und ist ein integraler Bestandteil von Identität, Riten sowie sozialer Interaktion. Die Untersuchung materieller Kulturen und insbesondere von Musikinstrumenten stellt damit einen wichtigen und innovativen Weg dar, um Gesellschaften zu charakterisieren und ihre Geschichte zu rekonstruieren. […] weiter

Machine-Learning enthüllt prähistorische Muschelringe

Tief in den dichten Küstenwäldern und Sümpfen des amerikanischen Südostens liegen Muschelringe und Muschelhügel, die von indigenen Völkern vor 3.000 bis 5.000 Jahren hinterlassen wurden. Jetzt nutzt ein internationales Forscherteam Deep Learning zur Identifizierung bisher unentdeckte Muschelringe. […] weiter

Kontinuität nach spanischer Eroberung in Tlatelolco

Die Überreste eines Wohnkomplexes und einer Steinmetzwerkstatt, die Archäologen des Nationalen Instituts für Anthropologie und Geschichte entdeckt haben, bestätigen, dass einige Jahre nach der Eroberung von Tlatelolco durch Spanien überlebende indigene Gruppen in ihre alten Siedlungen zurückkehrten, um ihre Zeremonien und religiösen Rituale fortzusetzen. […] weiter

Umweltveränderungen in Yucatan führten zum Ende der Maya

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Veränderungen der Gezeiten und der Hurrikanaktivität dazu beigetragen haben, die Maya-Zivilisation vor Jahrhunderten zu zerstören. Veränderungen des Grundwasserspiegels auf der gesamten Yucatan-Halbinsel hatten Auswirkungen auf die Maya und geben nun Aufschluss über die Auswirkungen des heutigen Klimawandels, so die Forscher. […] weiter

Falsche Behauptungen über „kannibalische Kariben“

Die SFU-Archäologin Christina Giovas und ihre Kollegen prangern in einem in der Zeitschrift Nature's Scientific Reports veröffentlichten Artikel offiziell an, was sie als unbegründete und schädliche Behauptungen über die Einwanderung kannibalischer Kariben in die Karibik bezeichnen. […] weiter

Chickasaws nutzten spanische Gegenstände für täglichen Gebrauch

Archäologen haben in Mississippi einen seltenen Fund von mehr als 80 Metallobjekten ausgegraben, die vermutlich von Hernando de Sotos Expedition durch den Südosten im 16. Jahrhundert stammen. Viele der Objekte wurden von den ansässigen Chickasaws als Haushaltswerkzeuge und Schmuck umfunktioniert, eine ungewöhnliche Praxis zu einer Zeit, als europäische Waren in Nordamerika nur wenige waren und oft den Anführern vorbehalten waren. […] weiter

Azteken – die Menschen hinter dem Mythos

Azteken ist eine Ausstellung voller einzigartiger Sammlungshighlights, die Mexiko noch nie verlassen haben, und die die Mythen um dieses einst verloren geglaubte Reich aufschlüsselt. […] weiter

/ Kommentare: 0