Neue Studie zu Belästigungen in der Archäologie

Die Stanford-Archäologin Barbara Voss prangert den jahrzehntelang weit verbreiteten Missbrauch und das Fehlverhalten in der Disziplin der Archäologie an und bietet evidenzbasierte Lösungen, um Belästigungen zu stoppen, bevor sie beginnen. […] weiter

Der Mensch war zwei Millionen Jahre lang ein Spitzenprädator

Die bisherige Forschungsmeinung zu den Anfängen der Menschen sieht unsere Vorfahren als Jäger und Sammler. Dieses Modell stammt jedoch von Jäger und Sammler Gruppen aus dem 20. Jahrhundert. Eine neue Theorie, die als Grundlage den menschlichen Körper und seine Körperstruktur von heute als Grundlage nimmt, kommt auf den Schluss, dass der Mensch eine lange Zeit bevor er Allesfresser wurde, als Spitzenprädator lebte. […] weiter

Pharaohs’ Golden Parade

Am 3. April werden 22 königliche Mumien mit großem Tamtam vom Ägyptischen Museum in Kairo in das National Museum of Egyptian Civilization in Fustat überführt. Beginn ist 17 Uhr. […] weiter

Früher Homo sapiens im Outback Afrikas

Ein internationales Forscher:innen-Team mit Beteiligung des Innsbrucker Geologen Michael Meyer liefert erstmals mehr als 100.000 Jahre alte Belege für moderne Menschen in der Kalahari-Wüste im Landesinneren Afrikas. Damit sind die Ursprünge der menschlichen Spezies nicht mehr nur in Küstennähe zu finden. Die Ergebnisse wurden im Fachmagazin Nature veröffentlicht. […] weiter

Knochenartefakt von Archäologen entdeckt

Die Entdeckung eines seltenen Knochenartefakts in der Nähe des Lower Murray River wirft mehr Licht auf die reichen archäologischen Aufzeichnungen im Land der Ngarrindjeri im Süden Australiens. […] weiter

Moderne Analyse von Felskunst in Australien

Felszeichnungen menschlicher Figuren, die über Tausende von Jahren im australischen Arnhem Land entstanden sind, wurden einer transformativen Studie zum maschinellen Lernen unterzogen, um Stiländerungen im Laufe der Jahre zu analysieren. […] weiter

Vermehrte Niederschläge und Wasserwunder italienischer Heiliger

Die Analyse historischer Berichte in Verbindung mit der Untersuchung eines Stalagmiten in einer toskanischen Höhle durch ein internationales, multidisziplinäres Team zeigt, dass als Reaktion auf starke Niederschläge und Überflutungen im 6. Jh. u. Z. eine neue Art von Wundern in den italienischen Heiligengeschichten auftauchte: die Macht der Heiligen über das Element Wasser. […] weiter

„Baalbek Reborn: Temples“ veröffentlicht

Die berühmten Tempelanlagen von Baalbek, das antike Heliopolis im Libanon, sind eine der größten römischen religiösen Stätten der Welt und gehören zum Weltkulturerbe. Seit heute steht die App „Baalbek Reborn: Temples“ kostenlos zur Verfügung, die mithilfe neuester Technologien rekonstruiert, wie die Ruinen in der Vergangenheit ausgesehen haben. […] weiter