Umweltveränderungen in Yucatan führten zum Ende der Maya

Neue Forschungsergebnisse zeigen, dass Veränderungen der Gezeiten und der Hurrikanaktivität dazu beigetragen haben, die Maya-Zivilisation vor Jahrhunderten zu zerstören. Veränderungen des Grundwasserspiegels auf der gesamten Yucatan-Halbinsel hatten Auswirkungen auf die Maya und geben nun Aufschluss über die Auswirkungen des heutigen Klimawandels, so die Forscher. […] weiter

Untersuchungen am römischen Kastell in Exeter

Archäologen haben eine Studie über die Überreste eines römischen Kastells abgeschlossen, das unter dem Gelände des neuen Busbahnhofs von Exeter entdeckt wurde. Die aus den römischen Verteidigungsanlagen geborgenen Funde, darunter Münzen und in der Gegend hergestellte Töpferwaren sowie aus Gallien importierte Terra Sigillata wurden dem Royal Albert Memorial Museum in Exeter übergeben. […] weiter

Museumserinnerungen gesucht! Aufruf des Vorderasiatischen Museums Berlin

Am 9.11.2021 eröffnet im Berliner Pergamonmuseum die Studienausstellung «Nebukadnezar im Sozialismus – Das Vorderasiatische Museum in der DDR». Die Ausstellung präsentiert die Aktivitäten des Museums und seiner Mitarbeitenden und fragt nach der Rolle des Museums in der damaligen Gesellschaft. Wir wollen aber auch die Perspektiven der Gäste ansprechen und integrieren. Deshalb fragen wir Sie: Wie haben Sie selbst das Museum wahrgenommen? Teilen Sie mit uns Ihre persönlichen Erinnerungen an Ihre Besuche im Vorderasiatischen Museum vor 1990 und werden Sie Teil der Ausstellung!  […] weiter

/ Kommentare: 0

Ausgrabung und Restaurierung am Apollo-Tempel auf Despotiko

Die Ausgrabungs- und Restaurierungsarbeiten auf der Insel Despotiko wurden auch in diesem Jahr trotz der schwierigen Bedingungen und der durch die Pandemie auferlegten Maßnahmen durchgeführt. Was die Ausgrabung betrifft, so konzentrierten sich die Untersuchungen auf den Bereich, wo im Jahr 2020 ein rechteckiges Becken in geringer Entfernung westlich der Hirtenkoppel gefunden worden war. Es wurde festgestellt, dass dieses Becken Teil eines organisierten und ausgedehnten Wassersammel- und -aufbereitungssystems ist. […] weiter

Auswirkungen des Bevölkerungsdrucks auf das Gewaltpotenzial

Professorin Naoko Matsumoto von der Universität Okayama und ihr Team untersuchten Skelettreste und Gefäßsärge, so genannte Kamekan, aus der mittleren Yayoi-Zeit (350 v. Chr. bis 25 n. Chr.) im nördlichen Kyushu, Japan. Diese Region stand im Mittelpunkt von Untersuchungen zur Gewalt zwischen den Bevölkerungsgruppen, da die Skelettreste aus der Yayoi-Periode im Vergleich zu den Bewohnern der vorangegangenen Jomon-Periode einen deutlichen Anstieg der Häufigkeit von Gewalttaten erkennen lassen. […] weiter

Unterschiedliche Ernährung von Frauen und Männern im antiken Herculaneum

Archäologen, die die Skelettreste der Opfer des Vesuvs in Herculaneum untersuchten, leisten einen entscheidenden Beitrag, ein neues Licht auf die Essgewohnheiten der alten Römer zu werfen - mit einer nach Geschlechtern differenzierten Ernährung, die zeigt, dass Frauen mehr tierische Produkte und lokal angebautes Obst und Gemüse aßen, während die Männer teureren Fisch aßen. […] weiter

Geologische Untersuchungen in zentralasiatischer Höhle

Es ist sehr selten, dass Höhlen, die wertvolle archäologische Funde verbergen, Tausende von Jahren in unveränderter Form überleben. Dies ist der Fall in der Tschagyrskaja-Höhle im Altai-Gebirge, wo unter anderem Überreste von Neandertalern entdeckt worden sind. Dr. Maciej Krajcarz von der Polnischen Akademie der Wissenschaften untersucht den geologischen Kontext dieser Entdeckungen. […] weiter