Polnische Ausgrabungen in Kato Paphos

Die Abteilung für Altertümer des Ministeriums für Verkehr, Kommunikation und Bauwesen gibt den Abschluss der Ausgrabungen 2020 der gemeinsamen polnischen Expedition des Zentrums für Mittelmeerarchäologie der Universität Warschau und der Jagiellonen-Universität in Krakau in Paphos bekannt. […] weiter

Digitale Rekonstruktion der neuen Gaststätte in Pompeji

Im Studiengang Patrimonio Virtual der Universidad de Alicante ist eine digitale 3D-Rekonstruktion der im letzten Jahr weiter ausgegrabenen Gaststätte in der Regio V von Pompeji entstanden. Das Video gibt einen fantastischen Eindruck des Raumes, seiner Ausstattung und Atmosphäre. Die Rekonstruktion basiert auf Fotografien von Luigi Spina / Parco Archeologico di Pompei. […] weiter

Antike Genome zeichnen Ursprung und Niedergang der Skythen nach

Die häufig als erbitterte Kämpfer zu Pferde bezeichneten Skythen, bestanden aus einer Vielzahl von Kulturen aus der Eisenzeit, welche zu ihrer Zeit die eurasische Steppe beherrschten. Eine in Science Advances veröffentlichte Studie analysierte die Genomdaten von 111 Individuen aus der zentralasiatischen Steppe zwischen Bronze- und Eisenzeit. Die Ergebnisse der Studie bieten neue Einblicke in die genetischen Ereignisse, die mit der Herkunft, Entwicklung und dem Rückgang der Skythen in Verbindung gebracht werden können. […] weiter

Polens größtes Keramik-Produktionszentrum aus römischer Zeit entdeckt

In der Nähe des Dorfes Wrzępia in der Woiwodschaft Kleinpolen entdeckten Archäologen das größte Zentrum zur Herstellung von Töpferwaren aus der römischer Zeit in Polen. Nach Angaben der Archäologen ist das Produktionszentrum, das 130 Öfen enthält, das größte seiner Art in Polen und eines der größten, das jemals in Europa entdeckt wurde. Die Stätte stammt aus der Zeit vor etwa 1500 Jahren. Zwei Öfen wurden ausgegraben und der Rest durch eine Magnetometer-Studie auf einer Fläche von 12,3 Hektar dokumentiert. […] weiter

Tempel im mittelägyptischen Sharuna entdeckt

Die archäologische Mission des Museu Egipci de Barcelona nach Sharuna (Hut-nesu, Mittelägypten), die gemeinsam mit der Universität Tübingen und dem Supreme Council of Antiquities durchgeführt wird, hat die Überreste eines pharaonischen Tempels freigelegt, der während der Herrschaft von Ptolemaios I. (304–284 v. Chr.) errichtet wurde. […] weiter

KI und Satellitenbilder kommen zusammen, um nach verborgenen archäologischen Stätten zu suchen

Aus einer Zusammenarbeit zwischen dem Italienischen Institut für Technologie (IIT) und der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) ist das Projekt "Cultural Landscapes Scanner" (CLS) entstanden. Ziel ist es, unbekannte archäologische Stätten zu identifizieren, indem Satellitenbilder mit Werkzeugen der künstlichen Intelligenz analysiert werden.  […] weiter