Pharaohs’ Golden Parade

Am 3. April werden 22 königliche Mumien mit großem Tamtam vom Ägyptischen Museum in Kairo in das National Museum of Egyptian Civilization in Fustat überführt. Beginn ist 17 Uhr. […] weiter

Früher Homo sapiens im Outback Afrikas

Ein internationales Forscher:innen-Team mit Beteiligung des Innsbrucker Geologen Michael Meyer liefert erstmals mehr als 100.000 Jahre alte Belege für moderne Menschen in der Kalahari-Wüste im Landesinneren Afrikas. Damit sind die Ursprünge der menschlichen Spezies nicht mehr nur in Küstennähe zu finden. Die Ergebnisse wurden im Fachmagazin Nature veröffentlicht. […] weiter

Knochenartefakt von Archäologen entdeckt

Die Entdeckung eines seltenen Knochenartefakts in der Nähe des Lower Murray River wirft mehr Licht auf die reichen archäologischen Aufzeichnungen im Land der Ngarrindjeri im Süden Australiens. […] weiter

Moderne Analyse von Felskunst in Australien

Felszeichnungen menschlicher Figuren, die über Tausende von Jahren im australischen Arnhem Land entstanden sind, wurden einer transformativen Studie zum maschinellen Lernen unterzogen, um Stiländerungen im Laufe der Jahre zu analysieren. […] weiter

Vermehrte Niederschläge und Wasserwunder italienischer Heiliger

Die Analyse historischer Berichte in Verbindung mit der Untersuchung eines Stalagmiten in einer toskanischen Höhle durch ein internationales, multidisziplinäres Team zeigt, dass als Reaktion auf starke Niederschläge und Überflutungen im 6. Jh. u. Z. eine neue Art von Wundern in den italienischen Heiligengeschichten auftauchte: die Macht der Heiligen über das Element Wasser. […] weiter

„Baalbek Reborn: Temples“ veröffentlicht

Die berühmten Tempelanlagen von Baalbek, das antike Heliopolis im Libanon, sind eine der größten römischen religiösen Stätten der Welt und gehören zum Weltkulturerbe. Seit heute steht die App „Baalbek Reborn: Temples“ kostenlos zur Verfügung, die mithilfe neuester Technologien rekonstruiert, wie die Ruinen in der Vergangenheit ausgesehen haben. […] weiter

Polnische Ausgrabungen in Kato Paphos

Die Abteilung für Altertümer des Ministeriums für Verkehr, Kommunikation und Bauwesen gibt den Abschluss der Ausgrabungen 2020 der gemeinsamen polnischen Expedition des Zentrums für Mittelmeerarchäologie der Universität Warschau und der Jagiellonen-Universität in Krakau in Paphos bekannt. […] weiter

Digitale Rekonstruktion der neuen Gaststätte in Pompeji

Im Studiengang Patrimonio Virtual der Universidad de Alicante ist eine digitale 3D-Rekonstruktion der im letzten Jahr weiter ausgegrabenen Gaststätte in der Regio V von Pompeji entstanden. Das Video gibt einen fantastischen Eindruck des Raumes, seiner Ausstattung und Atmosphäre. Die Rekonstruktion basiert auf Fotografien von Luigi Spina / Parco Archeologico di Pompei. […] weiter

Antike Genome zeichnen Ursprung und Niedergang der Skythen nach

Die häufig als erbitterte Kämpfer zu Pferde bezeichneten Skythen, bestanden aus einer Vielzahl von Kulturen aus der Eisenzeit, welche zu ihrer Zeit die eurasische Steppe beherrschten. Eine in Science Advances veröffentlichte Studie analysierte die Genomdaten von 111 Individuen aus der zentralasiatischen Steppe zwischen Bronze- und Eisenzeit. Die Ergebnisse der Studie bieten neue Einblicke in die genetischen Ereignisse, die mit der Herkunft, Entwicklung und dem Rückgang der Skythen in Verbindung gebracht werden können. […] weiter